Die Lösung liegt immer in dir

Wer die Lösung für seine Probleme ausschließlich bei anderen sucht, wird auf Dauer nie glücklich.
Wenn etwas im Leben nicht so läuft, wie man es gerne möchte, macht man dafür gerne den Partner, den Arbeitgeber, die Freunde oder den Staat verantwortlich.

Das ist ja erst auch mal die einfachste Lösung.

Aber ändert sich die Situation dadurch?
Nein.
Wenn dich das Verhalten deines Partners, eines Freundes oder deines Arbeitgebers wütend macht oder enttäuscht, dann schau zuerst bei dir hin.
Vielleicht sind deine Erwartungen zu hoch. Oder dein Gegenüber spiegelt dir eine Eigenschaft, die du an dir selbst nicht magst. Frage dich was dein Anteil an der Situation ist. Was du dazu beigetragen hast, dass die Situation für dich nicht in Ordnung ist. Sei dabei ganz ehrlich zu dir selbst. Auch wenn dir das, was dabei herauskommt erstmal nicht passt. Nimm es an. Beleuchte es von allen Seiten.
Und dann überlege, was DU dazu tun kannst die Situation zu ändern.
Rede zum Beispiel mit deinem Arbeitgeber offen über das, was dir nicht gefällt. Wenn sich dadurch nichts ändert, überlege, ob es eine Möglichkeit für dich gibt, dich mit der Situation zu arrangieren. Ist das für dich keine Option, überlege welche Optionen der Arbeitsmarkt noch für dich bereit hält.

Manchmal müssen wir uns aus unserer Komfortzone herausbewegen, damit sich etwas in unserem Leben bewegt und wir die Möglichkeit haben ein erfüllteres Leben zu leben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.