Die Erwartungen der Anderen

Der einzige Mensch, dessen Erwartungen du zu erfüllen hast, bist du selbst.
Hört sich egoistisch an – ist aber so.

Vielleicht kennst du diese Situation:
Du bist auf eine Feier eingeladen und hast an diesem Tag gar keine Lust auf Smalltalk und viele Menschen.
Viel lieber würdest du den Abend auf deinem Sofa verbringen und ein gutes Buch lesen.
Du weißt aber, dass der Gastgeber erwartet, dass du kommst und enttäuscht wäre, wenn du absagst. Also gehst du hin, obwohl du nicht willst.

Wenn so etwas ein Einzelfall bleibt, ist das in Ordnung.
Wenn sich solche Situationen aber häufen, verbringst du den Großteil deiner Zeit mit Dingen, die du nicht gerne tust, nur um die Erwartungen anderer Menschen zu erfüllen.
Das kann dazu führen, dass du dich plötzlich in einem Leben wiederfindest, welches du SO eigentlich gar nicht führen möchtest.
Unter Umständen hast du nicht mal gemerkt, wie du dort hingelangt bist.

Wenn ein anderer enttäuscht ist, weil du seine Erwartungen nicht erfüllst, ist das sein Problem – nicht deins.

In der Schule sind wir dem Erwartungsdruck der Lehrer und der Eltern ausgesetzt, gute Noten zu schreiben. Wir fühlen uns schlecht, wenn uns das nicht gelingt.
In der Ausbildung und im späteren Beruf versuchen wir die Erwartungen des Chefs zu erfüllen.
In einer Beziehung die Erwartungen des Partners. Die Gesellschaft erwartet von uns, dass wir erfolgreich sind und viel Geld verdienen.
Wir haben gelernt: Nur wer viel arbeitet und viel Geld verdient kann erfolgreich und glücklich sein.

Die Realität sieht aber ganz anders aus. Immer mehr Menschen sind diesem Erwartungsdruck nicht mehr gewachsen und rutschen in die Burnout-Falle.
Wir verlernen, worauf es im Leben wirklich ankommt:
Glücklich zu sein und das zu tun, wofür wir brennen.

Zu unterscheiden, was die eigenen Erwartungen sind oder die der Anderen, die man zu erfüllen versucht, ist nicht immer leicht. Gerne belügt man sich dabei selbst, weil man so, bewusst oder unbewusst, einem bevorstehenden Konflikt aus dem Weg geht.

Wenn du an dem Punkt bist, an dem du denkst, dass dein Leben nicht deinen Erwartungen entspricht, ist es an der Zeit genau in dich rein zu hören.
Finde heraus was DU alleine von dir und deinem Leben erwartest.

Und dann finde den Mut dieses Leben zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.