DANKE!

Wann hast du dich zuletzt beim Leben bedankt?

Für dein warmes weiches Bett, für deine Freunde, für deine Bildung oder einfach nur einen schönen Sonnenuntergang.

Dankbarkeit ist ein sehr wichtiger Schlüssel zum eigenen Glück.

Vieles ist für uns so selbstverständlich geworden und anstatt den Fokus auf das zu legen, wofür wir dankbar sein können, sehen wir oft nur das, was nicht so gut ist oder was wir nicht haben, aber haben wollen.

Wir sollten lernen auch dankbar für die schwierigen Zeiten im Leben zu sein.
Denn ohne Krisen und Schicksalsschläge würden wir nicht wachsen und uns nicht weiterentwickeln.
Natürlich ist es in solchen Zeiten besonders schwer Dankbarkeit zu entwickeln.
Doch gerade dann ist es wichtig. Denn die Dankbarkeit lenkt unsere Gedanken in eine positive Richtung und hält uns davon ab in die negative Gedankenspirale oder in die Depression abzurutschen.

Hierzu gibt es eine ganz einfache Übung.

Ich empfehle dir, diese Übung in deine tägliche Routine einzubauen:

Nimm dir vor dem Schlafengehen ein wenig Zeit und schreibe dir 4 Dinge auf, für die du heute dankbar sein kannst. Es müssen keine großen Ereignisse sein. An einem besonders schlechten Tag ist es vielleicht einfach nur eine heiße Tasse Tee, dein Dach über dem Kopf, deine Lieblingsdecke und der Liebesroman, den du gerade liest.
Wenn du nicht schreiben möchtest, gehe die Dinge in Gedanken durch.
Wenn du einen Partner und Kinder hast, kannst du daraus auch ein gemeinschaftliches Ritual machen.

Probiere es aus und fang noch heute damit an. Das Glück ist nur einen Katzensprung von dir entfernt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.